"Der kaufmännische Bereich gefällt mir besonders"

Michael, du hast dich nach deiner Ausbildung für eine Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel entschieden, warum?

Nachdem ich meinen Abschluss hatte, hatte ich ersteinmal keine Lust mehr auf Schule. Ich hatte zu der Zeit schon ein Praktikum bei Richter gemacht, dass mir sehr gut gefallen hat.

Vor allem habe ich auch Gefallen an den Leuten gefunden, und da hat sich das so ergeben, dass ich hier auch meine Ausbildung machen konnte.

Du bist jetzt im 2. Lehrjahr, was waren bis jetzt die Highlights in deiner Ausbildung?

Zu den Highlights zählen auf jeden Fall die Fachschulungen. Die finden oft bei Lieferanten, also auch bei Werkzeugherstellern statt. Hier lernt man Produkte, die man oft verkauft, näher kennen, bekommt wichtige Informationen und lernt mit ihnen umzugehen bzw. zu hantieren. Das ist wichtig für die Kundenberatung, damit ich bei den Produkten, die ich an Kunden verkaufe, Ahnung von der Anwendung habe und schon eigene Erfahrungen mit den Werkzeugen habe.

Wie soll es bei dir nach der Ausbildung weitergehen?

Wenn ich übernommen werde, würde ich auf jeden Fall hier bleiben und weiterhin hier in Geseke arbeiten. Sollte ich nicht übernommen werden, würde ich versuchen mich im kaufmännischen Bereich weiterzubilden, weil mir dieser Bereich besonders zusagt.

Michael Neustädter