„Mach dich schlau im Metallbau“

Hallo Katja,

du hast dich nach der Schulzeit für eine Ausbildung zur Industriemechanikerin entschieden, warum?

Ich habe zuerst einige Praktika nach der Schule gemacht, weil für mich noch nicht so recht feststand,  was ich machen wollte. Schließlich habe ich mich hierfür entschieden, weil mein Vater auch eine Schlosserausbildung gemacht hat, und ich daher auch zuhause schon viel mit ihm gemacht habe. Wir haben zum Beispiel zusammen einen Wintergarten gebaut, und schon da hatte ich großen Spaß daran. Außerdem finde ich es immer wieder faszinierend, dass man vor seiner eigenen Arbeit steht und sieht, was man mit seinen Händen erschaffen hat!

Zudem kommt noch, dass die Arbeit mit Metall mich schon immer gereizt hat, mein Vater sagt immer „Mach dich schlau im Metallbau“.

 

Was waren bis jetzt die Highlights deiner Ausbildung?

Besonders gut hat mir gefallen, dass ich so gut aufgenommen wurde! Ich hatte erst so meine Zweifel, dass ich mich beweisen müsste, schließlich bin ich die erste Frau hier (lacht)! Das war aber überhaupt kein Problem, alle sind so nett und gemeinschaftlich, dass ich mich sofort wohlgefühlt habe!

Außerdem war natürlich super, dass ich hier vorher schon ein halbes Jahr Praktikum machen konnte, so konnte ich alle kennenlernen und mich zurechtfinden.

 

Wie soll es für dich nach der Ausbildung weitergehen?

Erstmal wünsche ich mir, dass ich die Ausbildung hier erfolgreich abschließen kann und ich viel aus der Ausbildung mitnehme und lernen kann. Danach ist die Entscheidung ja noch offen, wie es weitergeht. Ich kann mir aber auf jeden Fall vorstellen, hierzubleiben, schließlich haben wir hier einen abwechslungsreichen Berufsalltag!