Eine Seite für Euch...

...mit Fotos von Euch! Hier findet Ihr Ausbildungs- und Praktikumsplätze und Ferienjobs. Damit die Seite möglichst "lebendig" ist, könnt Ihr uns z.B. Fotos von Euch schicken, die mit Eurem Praktikum, der Ferienarbeit oder der ersten Ausbildungsstelle zu tun haben, gerne auch mit einem schönen Kommentar dazu. Es können aber auch Fotos sein, wie das von Sarah und Lena, die sich einfach nur freuen, dass es in Geseke viele Möglichkeiten der Ausbildung gibt!

Auszubildende gesucht, die Werbung für betriebliche Ausbildung machen!

Das GWN sucht Auszubildende und ehemalige Auszubildende, die Werbung für die betriebliche Ausbildung machen. Zum Hintergrund: im GWN beschäftigen wir uns in der Arbeitsgruppe „Fachkräfte“ bereits seit geraumer Zeit mit der Problematik, dass sich immer weniger junge Männer und Frauen aktiv für betriebliche Ausbildungen interessieren und bewerben. Für die Betriebe wird es dadurch immer schwieriger, offene Ausbildungsstellen mit geeigneten Bewerbern zu besetzen. Immer mehr Schülerinnen und Schüler gehen nach abgeschlossener mittlerer Schullaufbahn auf weiterführende Schulen bzw. auf Gymnasien, um das Fachabitur bzw. das allgemeine Abitur zu machen. Daran schließt sich immer öfter ein Studium an. Auch in den Elternhäusern wird vermehrt der Wunsch nach Abitur und Studium verfolgt. Dadurch werden aber mittelfristig Ausbildungsstellen unbesetzt bleiben. Das wird für viele Unternehmen problematisch!

"Mir gefällt der Praxisbezug"

Hallo Edgar,

du hast dich nach der Schulzeit für eine Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik entschieden, warum?

In der 7. Klasse konnten wir in der Realschule ja bereits Schwerpunkte wählen, da habe ich mich schon damals für das Fach Technik entschieden, weil ich schon immer einen Hang zu Technik und Elektronik hatte.

„Mach dich schlau im Metallbau“

Hallo Katja,

du hast dich nach der Schulzeit für eine Ausbildung zur Industriemechanikerin entschieden, warum?

Ich habe zuerst einige Praktika nach der Schule gemacht, weil für mich noch nicht so recht feststand,  was ich machen wollte. Schließlich habe ich mich hierfür entschieden, weil mein Vater auch eine Schlosserausbildung gemacht hat, und ich daher auch zuhause schon viel mit ihm gemacht habe.

Die Könige unter den Schlossern

Yannick und Matthias, Ihr habt Euch nach der Schule für eine Ausbildung zum Industriemechaniker entschieden, warum?

Yannick: Ich hatte schon immer Spaß am Schrauben und daran, körperlich zu arbeiten und etwas zu leisten. Außerdem wusste ich, dass ich etwas mit Maschinen und Werkzeugen machen wollte, das gefällt mir einfach. Für mich war das interessanter als eine bürokratische Ausbildung.

Unsere Förderer